Streuobstwiese mit Kälbern
Katze

Tiere

Wir möchten Ihnen an dieser Stelle ein wenig unsere Tiere und die Haltungsformen vorstellen.

Wer sich davon lieber selbst ein Bild machen möchte, darf gerne vorbeikommen und Stallluft schnuppern. In unsere Ställe dürfen nämlich gerne auch Besucher einen Blick werfen!

Wir möchten Sie allerdings darum bitten, uns vor dem Betreten der Stallungen auf jeden Fall Bescheid zu geben. Unsere Hofhunde könnten sonst falsch reagieren.



Milchkühe
Hr. Gölz mit Kuh

Milchkühe

In unserem Boxenlaufstall können sich über 30 Kühe der Rasse Fleckvieh rund um die Uhr frei bewegen und haben auch jederzeit uneingeschränkten Zugang zum Futter.

Die Futtermischung besteht im Winter aus Maissilage, Grassilage, Heu und Rapssschrot, im Sommer legen wir dagegen Wert darauf, dass unsere „Mädels“ anstatt der Grassilage jeden Tag frisches Gras und Klee bekommen. Natürlich kommt das Futter aus eigener Erzeugung.

Ein bisschen arbeiten müssen unsere Kühe aber auch, sie müssen nämlich täglich morgens und abends zum Melken antreten.

 

Kühe im Mutterschutz
Kälbchen

Trockensteher

Trockensteher – das sind Kühe im Mutterschutz.

Denn immer 6 bis 8 Wochen vor dem Abkalben werden unsere Kühe nicht mehr gemolken. Diese "Urlaubs-Kühe" haben bei uns einen extra Stall, wo sie sich im Strohbett mit viel Platz und frischer Luft richtig wohl fühlen und entspannen können.

Richtiger Mutterschutz eben!

 

Milchkühe
Kälbchen

Jungvieh

Bald nach der Geburt kommen unsere Kälber in Iglus. Das sind kleine Kälberhütten im Freien, in denen auch der Kontakt zu anderen Kälbern möglich ist.

Später haben die Jungtiere separate Stallabteile im Kuhstall, wo sie mit gleichaltrigen Tieren zusammen aufwachsen können. Den ganzen Sommer über dürfen sie raus ins Grüne, auf die Weide. Und das solange, bis mit der Geburt ihres ersten Kalbes auch für sie das Arbeitsleben einer Milchkuh beginnt.

 

Hühner
Eier

Hühner

Unsere Hühner legen für Sie jeden Tag schmackhafte Eier in bester Qualität.

Schon seit vielen Jahren legen wir Wert darauf, den Hühnern ein möglichst artgerechtes Leben zu ermöglichen. In Bodenhaltung haben sie Platz um sich frei zu bewegen, zu scharren und den Kontakt zu Artgenossen zu suchen. Außerdem können sich die Hühner bei schönem Wetter in einem weitläufigen Auslauf im Freien aufhalten. Dort gehen die Tiere gerne ihren Lieblingsbeschäftigungen nach: Würmer picken und im Sand baden.

 

Milchkühe
Hr. Gölz mit Kuh

Hund, Katze, Hase, ...

Neben all den Nutztieren gibt es natürlich auch noch jede Menge anderer Tiere auf dem Hof:

  • Unsere zwei gemütlichen Berner-Sennenhunde Bea und Eddy, die auf den Hof und seine Bewohner aufpassen.
  • Acht Katzen, die den Mäusen auf dem Hof das Leben schwer machen und jeden Besucher gern haben, der sich Zeit nimmt für Streicheleinheiten.
  • Acht Hasen, die gemütlich in ihren Ställen am Gras und Heu mümmeln.